Auch mit Flachwarzen und Hohlwarzen gelingt das StillenFlachwarzen sind Brustwarzen, die das Warzenhofniveau nicht überragen und sich bei Kälte oder Stimulation nicht aufrichten. Hohlwarzen liegen in der Tiefe und ziehen sich sogar eher zurück, wenn der Warzenhof zusammengedrückt bzw. die Brustwarze stimuliert wird. So gelingt das Stillen trotzdem.

Woran erkenne ich Flachwarzen oder Hohlwarzen?

Wenn Ihre Brust während der Schwangerschaft nicht untersucht wurde, sollten Sie selbst kontrollieren, ob Sie Flach- oder Hohlwarzen haben. Hohlwarzen sind unverkennbar: Die Brustwarze liegt quasi in einer Öffnung versteckt. Flachwarzen treten nicht hervor, wenn Sie den Warzenhof mit Daumen und Zeigefinger sanft zusammendrücken.

Stillhilfen

Flach- und insbesondere Hohlwarzen können das Stillen erschweren, sind jedoch keine Stillhindernisse! Es gibtStillen bei Flachwarzen oder Hohlwarzen, die die Brustwarzen bereits in der Schwangerschaft so formen, dass sie aufgerichtet werden, um so vom Baby besser erfasst werden zu können. Diese so genannten Brustschilder oder Nipletten erhält man in Apotheken.

Bei still-ungünstigen Brustwarzenformen können weiterhin Stillhütchen verwendet werden, die beim Stillen aufgesetzt werden. Probieren Sie diese Hilfsmittel in jedem Fall aus, bevor Sie von von vornherein auf das Stillen verzichten!

Tipps einer Expertin bei ungünstigen Brustwarzen:

Geschrieben von

Baby Welten
Baby Welten Admin

Baby-Welten-Team

https://www.baby-welten.de

gratis downloads schmal mh 564

Hier findest du praktische Hilfen und hochwertige Inhalte zum Gratis-Download.

Und viele weitere unter:  Alle Downloads

Anbieterlinks / Sternchen | Disclaimer

* Was das Sternchen neben einigen Verlinkungen bedeutet:

Die Inhalte auf dieser Website sind kostenlos im Internet verfügbar und das soll auch so bleiben. Unsere redaktionelle Arbeit finanzieren wir über Werbung. Links, die mit einem * gekennzeichnet sind, können bei Kauf/Abschluss auf der jeweiligen Website hinter dem Link zu einer Provision an uns führen, weil wir für den Link ein sogenanntes Affiliate-Programm nutzen. Dies beeinflusst aber die Redaktionsarbeit nicht, der Hinweis wäre stets auch ohne den Affiliate-Link erfolgt. Für den Kauf/Abschluss über den Link sind wir natürlich dankbar.