In den ersten zwei Schwangerschaftswochen ist man genau genommen noch gar nicht schwanger. Es handelt sich um die Zeit vom ersten Tag der letzten Periode bis zum Eisprung. Diese beiden Wochen werden in die Schwangerschaft mit eingerechnet, weil es so leichter ist, den Geburtstermin mit der so genannten Naegele-Regel (siehe: Die erste Schwangerschaft Untersuchung) zu errechnen.

Schon jetzt: Vorsicht!

Falls Sie planen, schwanger zu werden, sollten Sie bereits jetzt Röntgenuntersuchungen vermeiden und auch andere unnötige Belastungen des Körpers (wie z.B. Amalgam-Füllungen, Rauchen, Alkohol) vermeiden. Dies bedeutet jedoch nicht im Umkehrschluss, dass eine solche Belastung unweigerlich schwerwiegende Folgen für das Baby hat!

samen eizelle

Mädchen oder Junge?

Manche Frauen bemerken den Eisprung als leichtes Ziehen im Unterbauch oder verspüren um die Zeit des Eisprungs vermehrte Lust auf Sexualität. Lassen Sie sich nicht beirren von Erzählungen, wie man das Geschlecht des Kindes beeinflussen kann. Auch wenn diese "Empfehlungen" durchaus eine wissenschaftliche Grundlage haben (z.B. sind weibliche Samenzellen langsamer, jedoch zäher als männliche, so dass bei Sex in den Tagen vor dem Eisprung die Mädchen mit höherer Wahrscheinlichkeit das "Rennen machen"), sind wir der Meinung, dass diese Entscheidung bei einer natürlichen Zeugung doch dem Schicksal überlassen ist und auch bleiben sollte.

Geschrieben von

Baby Welten
Baby Welten Admin

Baby-Welten-Team

https://www.baby-welten.de

intro header schwangerschaft babynamen Erstausstattung Geburt Babyspiele babyartikel Baby Baden Babyzimmer Das Wickeln babykleidung Beikost leerbildStillen

gratis downloads schmal mh 564

Hier findest du praktische Hilfen und hochwertige Inhalte zum Gratis-Download.

Und viele weitere unter:  Alle Downloads

Anbieterlinks / Sternchen | Disclaimer

* Was das Sternchen neben einigen Verlinkungen bedeutet:

Die Inhalte auf dieser Website sind kostenlos im Internet verfügbar und das soll auch so bleiben. Unsere redaktionelle Arbeit finanzieren wir über Werbung. Links, die mit einem * gekennzeichnet sind, können bei Kauf/Abschluss auf der jeweiligen Website hinter dem Link zu einer Provision an uns führen, weil wir für den Link ein sogenanntes Affiliate-Programm nutzen. Dies beeinflusst aber die Redaktionsarbeit nicht, der Hinweis wäre stets auch ohne den Affiliate-Link erfolgt. Für den Kauf/Abschluss über den Link sind wir natürlich dankbar.