Vorsicht beim WürzenSie finden, der Brei Ihres Babys schmeckt fad? Das macht gar nichts, denn er ist ja auch nicht für Sie, sondern für Ihren Nachwuchs gedacht! Babys haben noch völlig "unverdorbene" Geschmacksknospen, die den Eigengeschmack eines Gemüses als ausreichend würzig empfinden. Da die Muttermilch sehr süß ist, bevorzugen viele Babys süße Geschmacksrichtungen. Kein Grund, einen Brei mit Zucker oder anderen Süßungsmitteln zu versetzen, denn auch der Geschmack von Obst, Karotte oder Pastinake ist süß und wird ohne Zusatz gemocht. Außerdem sollten Sie

  • Im ersten Lebensjahr nicht mit Honig süßen (dieser kann gefährliche Bakterien beinhalten, vor denen Erwachsene durch Ihre Darmflora geschützt sind).
  • Die Speisen nicht salzen und bei gekauftem Brei darauf achten, dass kein Salz zugefügt wurde.
  • Keine scharfen Gewürze wie z.B. Pfeffer verwenden.

Weitere Tipps zur Zubereitung der Beikost finden sich im folgenden Video:

 

Geschrieben von

Baby Welten
Baby Welten Admin

Baby-Welten-Team

https://www.baby-welten.de

gratis downloads schmal mh 564

Hier findest du praktische Hilfen und hochwertige Inhalte zum Gratis-Download.

Und viele weitere unter:  Alle Downloads

Anbieterlinks / Sternchen | Disclaimer

* Was das Sternchen neben einigen Verlinkungen bedeutet:

Die Inhalte auf dieser Website sind kostenlos im Internet verfügbar und das soll auch so bleiben. Unsere redaktionelle Arbeit finanzieren wir über Werbung. Links, die mit einem * gekennzeichnet sind, können bei Kauf/Abschluss auf der jeweiligen Website hinter dem Link zu einer Provision an uns führen, weil wir für den Link ein sogenanntes Affiliate-Programm nutzen. Dies beeinflusst aber die Redaktionsarbeit nicht, der Hinweis wäre stets auch ohne den Affiliate-Link erfolgt. Für den Kauf/Abschluss über den Link sind wir natürlich dankbar.