zaehneAb wann müssen die Zähne vom Baby geputzt werden? Die Antwort ist ganz einfach: Schon der erste kleine Zahn muss bereits täglich gereinigt werden. (siehe auch: Ab wann Baby Zähne putzen)

 Dies können Sie anfangs mit einem feuchten Tuch und Wasser durchführen. Wenn das Baby mehrere Zähne hat, kann mit dem Putzen mit einer Zahnbürste begonnen werden.

 

So früh wie möglich kann das Baby die Zahnbürste dann selbst halten und ein bisschen üben. Nachputzen sollten Sie aber in jedem Fall, denn erst viel später putzt ein Kind seine Zähne ausreichend gründlich. Achten Sie bei der Zahnpasta darauf, dass diese zwar fluorhaltig, in der Zusammensetzung aber für ein Baby ausgelegt ist.

Der beste Zahnschutz für die Gesundheit ist weiterhin der Verzicht auf gesüßte Getränke und zu viele gesüßte Speisen. Besonders in die Nuckelflasche gehören nur ungesüßte Getränke!

Dein Baby ist 1 Jahr und will sich nicht die Zähne putzen? 

Einen immer wirksamen Trick, wenn ein Baby sich die Zähne nicht putzen lässt, kennen wir nicht. Wir raten in Fällen von Putzverweigerung dazu, konsequent zu bleiben. Viele Kinder finden es es auch im Alter von mehreren Jahren noch unangenehm, die Zähne zu putzen. Oder sie haben einfach keine Lust darauf. Je öfter diese Kinder mit ihrer Verweigerungshaltung Erfolg hatten, umso hartnäckiger versuchen sie, sich dem Reinigen der Zähne zu verweigern.

Videos: So putzt du die Zähne beim Baby

Länge: 2 Minuten

Video 2 mit Tipps und Erläuterungen zum Zähneputzen bei Babys

Länge: 2 Minuten

Putzen bei kleinen Kindern mit Lied

Länge: 2 Minuten

Video: Die richtige Zahnputztechnik für Kinder und Erwachsene

Länge: 3 Minuten

Weiterlesen

Geschrieben von

Baby Welten
Baby Welten Admin

Baby-Welten-Team

https://www.baby-welten.de

gratis downloads schmal mh 564

Hier findest du praktische Hilfen und hochwertige Inhalte zum Gratis-Download.

Und viele weitere unter:  Alle Downloads

Anbieterlinks / Sternchen | Disclaimer

* Was das Sternchen neben einigen Verlinkungen bedeutet:

Die Inhalte auf dieser Website sind kostenlos im Internet verfügbar und das soll auch so bleiben. Unsere redaktionelle Arbeit finanzieren wir über Werbung. Links, die mit einem * gekennzeichnet sind, können bei Kauf/Abschluss auf der jeweiligen Website hinter dem Link zu einer Provision an uns führen, weil wir für den Link ein sogenanntes Affiliate-Programm nutzen. Dies beeinflusst aber die Redaktionsarbeit nicht, der Hinweis wäre stets auch ohne den Affiliate-Link erfolgt. Für den Kauf/Abschluss über den Link sind wir natürlich dankbar.